RECHERCHEN
Sie sind hier: Startseite » SECURITATE AUSTRIA » Eurotrading Ltd.

Eurotrading Ltd.

Eurotrading Ltd., Import-Export Consulting Comp. Bucharest Vienna Representative Office, 1130 Wien, Leon Kellner-Weg 6. Es gibt weitere Hinweise auf eine frühere Adresse in 1030 Wien, Posthorngasse 1.
Unter diesem Namen residierte das Teilzeit-Netzwerk der Ceausescu-Geheimkonten. Die rumänischen Journalisten deckten auch diesen Skandal auf.
Laut "Ziarul de Iasi" handelte sich dabei um ein mächtiges rumänisches Kartell namens Eurocolumna, die Bukarester Bank "Columna" war die zentrale Verteilungsstelle mit Hauptziel, das Geld aus den berüchtigten Ceausescu-Geheimkonten aus Westeuropa, insbesondere aus der Schweiz, zu waschen.
Die dazugehörigen Bukarester Firmen hießen zum Beispiel: Eurotrading Trust srl, Eurotrading MDM srl, Eurocolumna, Euro House 2000, Eurotrading Chemicals, Eurotrading Star Group. Über 40 Firmen aus Rumänien und West-Europa waren Teil des Kartells.

Das Bankinstitut "Columna" wurde als Aktiengesellschaft am 8.9.1994 in Bukarest gegründet (Gerichtsbeschluss Nr. 40/16590), mit einem Kapital von etwa 9 Mio. USD.
Hauptaktionär (92,96%) war die Schweizer Manel Finanz AG, eine Briefkastenfirma, ursprünglich an der Adresse c/o Alois Theiler Treuhand AG, Langackerstrasse 37, 6330 Cham.
Manel Finanz AG (Reg.Nr.: CH-170.3.018.881-1) wurde am 22.12.1994 mit einem Kapital von 100.000 CHF gegründet. Das Geld stammte laut Auskunft der Schweizer Ermittler von Privatpersonen aus Rumänien. Kurz nach der Gründung lud Manel Finanz AG den Bruder des rumänischen Diktators, Nicolae Andruta Ceausescu über die Schweizer Botschaft in Bukarest ein.
Graue Eminenz der Columna Bank in Bukarest war Marius Tirlea, Ehegatte von Ileana Ceausescu, Angehöriger der Ceausescu-Familie. Selbst der Chef-Ermittler in Sachen Ceausescu-Geheimkonten in Rumänien war Vorstand der Columna-Bank, sein Name war Ion Anghel. Der Schwiegervater Valentin Ceausescus, Constantin Duna, war in dieser Zeit Präsident der Tiriac-Bank in Bukarest.

Die Eurotrading-Gruppe hat laufend von der Columna-Bank Millionen-Kredite erhalten, ohne über die notwendigen Sicherheiten zu verfügen.
Die Schweizer Firma Aledo Commerce AG (Reg. Nr.: CH-320.3.034.984-3) vertreten durch Josef Fassler, erhielt 1995 einen Kredit über 5 Mio. USD.
Aledo Commerce AG hat den Kredit für den Kauf von Chemikalien aus Indien verwendet und hat das Geld nicht zur Gänze an die Columna-Bank zurückbezahlt.
Josef Fassler ist auch der Gründer der Manel Finanz AG.

Weitere Millionen-Kredite wurden an Paragon Data Technology, ACS Computer PTE, Vox Univers srl, Petrom, Renel, Santee Co vergeben.

Als der Columna-Bank das Geld ausging (und das geschah erst im Jahr 2000), wurde ihr die Berechtigung entzogen.

Wie das österreichische Innenminsterium am 3.12.2007 schriftlich mitteilte, wurde der Sachverhalt bezüglich der Wiener Adresse der Eurotrading ltd. im Mai 2005 an das Bundeskriminalamt weitergeleitet, weitere Informationen waren nicht vorhanden.


LINKS

http://www.ziaruldeiasi.ro/economic/ancheta-in-cazul-quot-cartelului-eurocolumna-quot-a-fost-provocata-de-un-functionar-de-la-oficiul-concurentei~ni1cba/print

http://www.ziaruldeiasi.ro/national-extern/punct-final-in-afacerea-columna~nirii

http://www.romanialibera.ro/exclusiv-rl/investigatii/cumetria-chimica-naghi-magureanu-107533.html

http://www.gazetadesudest.ro/2009/07/02/o-afacere-cu-peste-50000-de-pagubiti-amonil-sa-un-deceniu-de-tunuri/

http://www.zf.ro/companii/banca-columna-nu-mai-are-autorizatie-3000573/