AGB

Mit der Abgabe seiner Bestellung erklärt sich der Kunde mit diesen AGB einverstanden und an sie gebunden. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

Vertragsabschluss, Bestellung

Durch Anklicken des Buttons »kostenpflichtig lt. AGB bestellen« gibt der Kunde ein verbindliches Angebot an den Verlag zum Abschluss eines Kaufvertrages. Der Kaufvertrag kommt erst durch Versendung der bestellten Waren zustande.

Rücktrittsrecht im Fernabsatz

Die Rückzahlung des Kaufpreises erfolgt Zug um Zug gegen Rückgabe der verlagsneuen, unbeschädigten Ware. Die Kosten für die Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden. Bei beschädigten oder durch Gebrauchsspuren beeinträchtigten Waren hat der Kunde einen für die Wertminderung angemessenen Ersatz zu bezahlen, sofern dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaft und Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit den Waren zurückzuführen ist. Gleiches gilt, wenn bei der Rückgabe Zubehör oder Teile fehlen.

Kein Widerrufsrecht besteht bei Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

Preise

Soweit nicht anders angegeben, verstehen sich sämtliche Preisangaben als Tagesbruttopreise »ab Werk« einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer exklusive aller mit dem Versand entstehenden Spesen.

Sollten im Zuge des Versandes Export- oder Importabgaben fällig werden, gehen auch diese zu Lasten des Bestellers. Die Preise für die angebotenen Lieferungen und Leistungen enthalten nicht Kosten, die von Dritten verrechnet werden.

Lieferbedingungen

Die Lieferung erfolgt im Normalfall innerhalb von 3 Werktagen ab dem Eingang des Rechnungsbetrages des Kunden, aber jedenfalls innerhalb von 7 Tagen ab Eingang des Rechnungsbetrages. Sollte der Verlag – etwa aufgrund der Nichtverfügbarkeit der Ware – eine Bestellung nicht sofort abwickeln können, teilt er dies dem Kunden unverzüglich mit.

Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Bei unrichtigen, unvollständigen oder unklaren Angaben durch den Kunden trägt dieser alle daraus entstehenden Kosten.

Die Versandkosten betragen pauschal € 4,80 inkl. Ust. pro Lieferung in die EU, € 9,00 inkl. Ust. pro Lieferung weltweit.

Zahlungsbedingungen

Der Verlag akzeptiert nur Vorausüberweisungen, Rechnungen sind ausnahmslos per Vorausüberweisung zu bezahlen.

Die Verrechnung erfolgt in Euro.

Die Ware muss in ungenütztem, wiederverkaufsfähigem Zustand und in der Originalverpackung zurückgeschickt werden. Bei Artikeln, die durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt sind oder deren Verpackung beschädigt ist, wird vom Verlag ein angemessenes Entgelt für die Wertminderung erhoben. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Teile fehlen.

Gewährleistung

Ist die gelieferte Ware mangelhaft, ist der Verlag nach allgemeinen Gewährleistungsbestimmungen zur Verbesserung oder zum Austausch berechtigt. Preisminderung oder Wandlung kann vom Kunden nur gefordert werden, wenn die Verbesserung und der Austausch nicht möglich sind, für den Verlag mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden wäre oder wenn der Verlag dem Verlangen des Kunden nicht oder nicht in angemessener Frist nachgekommen ist. Das Recht auf Wandlung ist ausgeschlossen, wenn es sich bloß um einen geringfügigen Mangel handelt.

Schadenersatzansprüche des Kunden, insbesondere der Ersatz von Folgeschäden oder entgangenem Gewinn aufgrund mangelhafter, verspäteter oder unterbliebener Lieferung, bestehen nur dann, wenn der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruht.

Trotz größtmöglicher Sorgfalt können Fehler in den Produkten nicht ausgeschlossen werden. Der Verlag übernimmt keine Gewähr und haftet nicht für den Inhalt der Kaufgegenstände, insbesondere nicht für die formelle oder inhaltliche Richtigkeit oder Rechtmäßigkeit der darin enthaltenen Aussagen, Texte, Bilder, Ton- oder Bildtonträger etc.

Gefahrtragung bei Lieferung an Verbraucher im Sinne des KSchG

Beim Versand der Ware geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware erst auf den Verbraucher über, sobald die Ware an den Verbraucher oder an einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten abgeliefert wird. Hat aber der Verbraucher selbst den Beförderungsvertrag geschlossen, ohne dabei eine vom Verlag vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen, so geht die Gefahr bereits mit der Aushändigung der Ware an den Beförderer über.

Datenschutz

Der Verlag weist entsprechend den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes ausdrücklich darauf hin, dass in Erfüllung des Kaufvertrages Namen, Berufe (Branche), Adressen, Telefon- und Telefaxnummern, E-Mail-Adressen sowie Zahlungsmodalitäten der Kunden vom Verlag oder dem von ihr mit der Auslieferung beauftragten Unternehmen zwecks automationsunterstützter Betreuung (Kundenkartei, Rechnungswesen) auf Datenträger gespeichert werden. Kundendaten werden nicht an Dritte weitergegeben, außer in Fällen, wo dies zur Erfüllung der Bestellung unabdinglich ist.

Schlussbestimmungen

Änderungen und Ergänzungen eines Kaufvertrages bedürfen zu deren Gültigkeit der Schriftform, dies gilt auch für das Abgehen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden sind unwirksam und die Vertragspartner halten fest, dass keine mündlichen Nebenabreden getroffen wurden.

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Die Vertragsparteien werden die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame ersetzen, die der Absicht der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.

Es gilt Österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Als Gerichtsstand wird Wien vereinbart.

Sonderbestimmungen für Verbraucher
Ausschließlich für unsere Kunden, die Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) sind, gelten dessen Sonderbestimmungen (Verbraucher ist jede natürliche Person, die zu Zwecken handelt, die nicht zu ihren gewerblichen, geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeiten gehören).
Insbesondere sind Verbraucher gemäß KSchG berechtigt, von den mit uns im Wege des Fernabsatzes (d. h. Vertragsabschlüsse mittels E-Mail, Telefax etc.) abgeschlossenen Verträgen unter Wahrung einer Frist von sieben Werktagen (ausschließlich Samstag) zurückzutreten, sofern nicht eine der Ausnahmen vom Rücktrittsrecht gemäß KSchG Anwendung findet.

Die AGB sind gültig ab dem 1.8.2018.

Copyright: Lic. phil. Ana Maria Ivan, Presse-Agent international, 2005. Herrengasse 1-3, im 2. Stock, A-1010 Wien